• Mag. Sigrid Ornetzder

SKIN FOOD - Essen für die Haut




Letzte Woche haben wir uns schon den Trester vom Juice in unser Gesicht geschmiert, die Woche davor gelernt wie wichtig es für die Haut ist genügend Wasser zu trinken und heute reden wir mal über Skin Food.

Denn man kann nicht nur von Innen arbeiten, sondern auch von außen. Und daher gibt es Skin Food. Essen für die Haut J. Skin food geht von selbstgemachten Food Masken über Peelings bis hin zur Antlitz Diagnose. In diesem Blog Post erfährt ihr wie ihr euer Gesicht reinigt und wie eure Haut deutliche Veränderungen ins positive zeigen wird. (Achtung bei Allergikern)

Doch bevor wir zum lustigen Teil kommen müssen wir mit Schritt eins der Gesichtspflege beginnen: dem Peeling.

Vor einer Gesichtsmaske müssen wir immer die abgestorbenen Hautreste entfernen. Denn sonst kann es sein das diese Zellen die Poren verstopfen, und der gewünschte Effekt geht nach hinten los. Jeden Tag sterben im Menschlichen Körper rund 10 Milliarden Zellen ab. Kaum zu glauben, oder? Außerdem regen Peelings die Durchblutung an was die Zellerneuerung anregt.

Nun aber zu den, meiner Meinung nach, schnellsten, coolsten und effektivsten Peelings:

Bitte beachtet, dass vor einem Peeling immer das Gesicht gewaschen gehört.


1. Zucker und Olivenöl

2 Esslöffel Zucker mit Olivenöl mischen und verrühren damit eine angenehm bis eine dicke Masse entsteht. Ab aufs Gesicht und 1 Minute einreiben danach mit warmem Wasser abspülen

2. Mandeln und Jogurt

1 Esslöffeln Joghurt mit 1 Esslöffeln geriebenen Mandeln vermischen und einen Teelöffel Honig hinzugeben. Der Honig ist antibakteriell und macht die Haut geschmeidig.


Nachdem du alles gründlich abgespült hast kannst du nun deine richtig coole persönliche Gesichtsmaske Auftragen.

o Topfen

Topfen hat eine tolle Wirkung und ist eine super Basis für deine Gesichtsmaske, denn er macht sie Cremig und kühlend. Außerdem ist Topfen entzündungshemmend, schmerzstillend und ableitend. Wenn er in Berührung mit der Haut kommt, öffnet die Milchsäure im Topfen die Poren

o Honig

Honig ist antibakteriell und entzündungshemmend zusätzlich macht er die Haut geschmeidig.

o Olivenöl

Regt die Hauterneuerung an, wirkt gegen Falten und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Allerdings muss man bei Olivenöl vorsichtig sein denn zu viel kann die haut fettig machen. Genauso wie jedes andere Öl auch, wie zum Beispiel Lavendelöl.

o Avocados

Sind feuchtigkeitsspendend, haben viel Vitamin E, Omega-9, Omega-6 Fettsäuren und sind regenerierend.

o Bananen

Wirken Feuchtigkeitsspendend, machen die Haut seidig wegen den Antioxidanten

o Mandeln

Reinigen die Poren, enthalten Biotin, was die Haut stärkt

o Erdbeeren

Sind Porenreinigend, enthalten Salizylsäure wodurch das Hautbild verfeinert wird und gegen Akne hilft.

Suche dir jetzt 2 oder 3 Zutaten aus und mische sie so zusammen, dass eine dicke Paste entsteht, die du dir dann auf dein Gesicht auftragen darfst. Aber Achtung: Eine Maske darfst du nur jeden 4.-5. Tag anwenden, also einmal pro Woche. Wenn du gegen eine der Zutaten allergisch bist, dann wende diese natürlich nicht an. Jetzt noch einen Bonus, den du dir jedoch nur einzeln auftragen kannst: Tonerde.

Sie gilt als ältestes Pflegemittel der Natur und wirkt wunder, weil sie uns mit sehr vielen wichtigen Nährstoffen versorgt.





LA VITALISTA NEWSLETTER

Saisonales, Aktuelles und Spannendes zum Thema Gesundheit. Ich freue mich, dass wir in Kontakt bleiben!

Deine Sigrid

Mag.(FH) Sigrid Ornetzeder

 

 

 

info@lavitalista.com

+ 43069917195944

Gartenstraße 24

A-4816 Gschwandt

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Weiß Instagram Icon