• Mag. Sigrid Ornetzder

EINE URALTE ROGGENART VOLL IM TREND.

Also wem geht es so wie mir? Noch vor 4 Wochen wusste ich nicht was das für ein Getreide ist. Waldstaudenkorn - noch nie gehört.

Kleine Einführung. Das Waldstaudenkorn, auch Johannisroggen genannt gehört zum Urgetreide und ist eine alte Getreide-Sorte, die zur Pflanzenart Roggen aus der Familie der Süßgräser gehört.

Dieser Urroggen enthält viel Eiweiß und Mineralstoffe, B-Vitamine und um etwa 50% mehr Ballaststoffe als herkömmlicher Roggen. Mehr Ballaststoffe fördern die Verdauung, die Darmflora, sättigen und senken den Cholesterinspiegel!

Du kannst natürlich damit Brot backen zb. ein saftiges Sauerteigbrot mit einem etwas intensiveren Geschmack. Oder, so wie ich, Gras anbauen. Zuerst musst ich mal schaun wie keimfähig dieses Getreide überhaupt ist. Und ich muss sagen dieses kleine Körnchen hat Power. Innerhalb von 2 Tagen war mein Sprossenglas voll mit vielen kleinen gekeimten Körnern. Nur so nebenbei, schmeckt auch als Sprosse super lecker. Sehr fein und leicht. Aber ich habe mich fürs Gras entschieden. Hatte sowieso vor wieder einmal Chlorophyll zu tanken. Und es hat nichtmal eine Woche gedauert und ich konnte ernten. Normalerweise brauche ich für Weizen, Gerste und Co, bis zu 2 Wochen. Der Grassaft schmeckte süß und bekömmlich.

Liebes Waldstaudenkorn I YOU

Ab jetzt hast du immer einen Platz in meinem Küchenschrank.

Wer gerne mehr über Chlorophyll wissen möchte hier ein Post vom letzten Jahr. https://www.lavitalista.com/post/gr%C3%BCnes-blut-die-zukunft


LA VITALISTA NEWSLETTER

Saisonales, Aktuelles und Spannendes zum Thema Gesundheit. Ich freue mich, dass wir in Kontakt bleiben!

Deine Sigrid

Mag.(FH) Sigrid Ornetzeder

 

 

 

info@lavitalista.com

+ 43069917195944

Gartenstraße 24

A-4816 Gschwandt

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Weiß Instagram Icon